SO RÜCKT DIE DOREAFAMILIE IN DER KRISE MIT ABSTAND ZUSAMMEN!
Diese bewegte Zeit stellt uns alle vor lauter neue, ungeahnte Herausforderungen. Eine davon war es, unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen weiterhin eine stabile Versorgung unserer ambulanten PflegekundInnen zu gewährleisten. Eine weitere, den plötzlichen Wegfall der sicher geglaubten Betreuung unserer MitarbeiterInnenkinder in Kita und Schule zu kompensieren. So entstand aus einer spontanen Idee kurzerhand unser DOREA-Kinderzimmer.

SO GEHT KINDERBETREUUNG IN CORONAZEITEN
Alle haben kräftig mit angepackt: Wir haben kurzerhand den Besprechungsraum kindgerecht umgestaltet, Spiel- und Bastelmaterialien organisiert, einen leckeren Mittagstisch geplant und organisiert und auch die Hausaufgabenbetreuung übernommen. Sechs Wochen haben wir uns dieser Herausforderung gemeinschaftlich gestellt und können nun sagen: „Kinder an die Macht!“

CORONA – DIR KOMMEN WIR BEI!
Denn unsere kleinen, tapferen KriegerInnen entwickelten ratzfatz den „CORONA-SAUGI007“, ausgestattet mit einem Turboantrieb durch Gummibärchenschubkraft, einer Schaltzentrale zur Lokalisation der Viren, einer Vergrößerungslupe zur besseren Identifizierung und einem Auffangbehälter mit Spezialfunktion – dieser wandelt nämlich alle Viren in Schokolade um!

NUR MAL KURZ DURCHSAUGEN
Der CORONA-SAUGI 007 soll dazu dienen, alle Coronaviren ruckzuck einzusaugen. Warum? „Na, ganz einfach … wir möchten gerne wieder die alten Damen und Herren, Omas und Opas besuchen können. Die freuen sich doch, wenn wir kommen. Also saugen wir mal kurz durch!!!“ Leider scheint dies nicht so einfach zu sein, aber die spontane Idee der Kinder zauberte allen PflegekundInnen und MitarbeiterInnen ein Lächeln ins Gesicht und bleibt uns sicherlich noch lange in positiver Erinnerung.

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden – ob Hausmeister, Küchenpersonal, Verwaltungs-, Betreuungs- oder Leitungskräfte: Chapeau, ohne euch wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.