Dorea Gruppe wächst rasant weiter

+ Übernahme von elf Pflegeeinrichtungen in drei Bundesländern

+ Umsatzsprung auf über 55 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2016

Berlin, 15. August - Die DOREA Gruppe, ein stark wachsender Betreiber von Pflege- und Senioreneinrichtungen, ist weiter auf Expansionskurs. Das Unternehmen erwirbt elf vollstationäre Pflegeeinrichtungen der in Hamburg ansässigen Meritus Gruppe von deren Gesellschafterin Antaris health care Holding GmbH - davon fünf in Schleswig-Holstein, vier in Niedersachsen und zwei in Nordrhein-Westfalen. Damit steigt die Zahl der Beschäftigten bei der DOREA Gruppe auf insgesamt 1.400 Mitarbeiter, die in 18 Häusern bis zu 1.800 Senioren betreuen. Mit den elf Meritus Häusern sowie den im Mai 2016 übernommenen zwei Einrichtungen des Familienunternehmens Frei erzielt die DOREA Gruppe innerhalb knapp eines Jahres nach ihrer Gründung einen Umsatz von mehr als 55 Mio. Euro.

Die Meritus Gruppe wurde 2001 gegründet und ist auf Pflege und Betreuung von Senioren spezialisiert und bietet außerdem Kurzzeit- und Urlaubspflege an. Insgesamt stehen 900 Betten für die stationäre Pflege sowie weitere 30 Wohneinheiten für betreutes Wohnen am Standort Soltau in Niedersachsen zur Verfü- gung. Die DOREA Gruppe konzentriert sich auf ein integriertes Pflegeangebot, das die Tages- und ambulante sowie stationäre Pflege umfasst. Komplementiert wird das Leistungsangebot durch die spezialisierte Betreuung von demenziell und psychisch Erkrankten sowie die Palliativbetreuung.

Oberste Priorität haben bei den weiteren Erwerbsabsichten der DOREA Gruppe mittelständische Familienunternehmen mit guter Immobiliensubstanz an attraktiven Standorten. „Wir freuen uns über die Möglichkeit, mit der Meritus Gruppe eine weitere Übernahme durchführen zu können. Wir kommen damit unserem Ziel, mittelfristig 5.000 stationäre Betten zu betreiben, ein gutes Stück näher. Der Kauf der Meritus Gruppe unterstreicht unser konsequentes Vorgehen, ein bundesweit relevantes und qualitativ wie konzeptionell führendes Unternehmen im wachsenden Markt der Pflegedienstleistungen aufzubauen. Neben dem organischen Wachstum an den vorhandenen Standorten verfolgen wir vor allem weitere Zukäufe von kleineren Familienunternehmen sowie den Neubau von Seniorenwohnanlagen“, so Axel Hölzer, Geschäftsführer der DOREA Gruppe.

„Die DOREA Gruppe entwickelt sich äußerst erfolgreich. Mit ihrem innovativen aber gleichzeitig nachhaltigen Marktauftritt und Wertegerüst wird sie eine führende Rolle im deutschen Pflegemarkt einnehmen. Mit dieser Übernahme stellt DOREA erneut unter Beweis, schnelle und maßgeschneiderte Lösungen für alle Beteiligten umsetzen zu können, um die sich bietenden Wachstumschancen zu nutzen.“ unterstreicht Dr. Alexander Friedrich, Partner der Quadriga Capital Beteiligungsberatung, welche die Quadriga Capital Fonds bei der Entwicklung der DOREA Gruppe berät.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Über die DOREA Gruppe

Die DOREA Gruppe wurde 2015 mit dem Kauf der agitalis GmbH mit fünf Seniorenheimen gegründet und betreibt heute 18 Häuser. Sie verfolgt die Akquisitions-Strategie, mittelständischen Familienbetrieben flexible Lösungsmöglichkeiten auch bei komplexen Eigentümerstrukturen oder Nachfolgelösungen anzubieten. Dabei kann neben dem Pflegebetrieb auch die Immobilie gemeinsam mit einem Partner in einer Transaktion erworben werden. Management und Mitarbeiter der DOREA Gruppe streben an, einen attraktiven und soliden Unternehmensverbund mit starker Dachmarke zu formen.

Über Quadriga Capital Beteiligungsberatung

Die Quadriga Capital Beteiligungsberatung GmbH berät Fonds und deren institutionelle Investoren, die sich auf die Übernahme von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in den D-A-CH Ländern und deren Anrainerstaaten spezialisiert haben. Diese Fonds konzentrieren sich hierbei auf Unternehmen aus den Bereichen Industriegüter, Dienstleistungen, Gesundheitswesen, Konsumgüter/ECommerce sowie TMT/Software.