Dorea kauft erneut Pflegeeinrichtungen – bereits fünfte Übernahme 2017

Berlin/Bad Fallingbostel/Edemissen/Buxtehude, 12. Juni – Bereits die fünfte Übernahme kann die Dorea Gruppe im ersten Halbjahr 2017 verzeichnen. Damit verdeutlicht der mittelständische Betreiber von Pflege- und Senioreneinrichtungen seine Ambitionen zu einem führenden Unternehmen im deutschen Pflegemarkt aufzusteigen. Übernommen wurden drei Betriebe in Niedersachsen davon ein ambulanter Pflegedienst. Damit steigt die Anzahl der Beschäftigten um 100 auf über 2.700, die mittlerweile in 38 Häusern mehr als 3.600 Senioren und psychisch Erkrankte betreuen.

  • Übernahme von zwei Pflegeheimen und einem ambulanten Pflegedienst
  • Angebot steigt auf über 3.600 Betten - 2.700 Mitarbeiter werden beschäftigt

Die Zukäufe im Einzelnen: Im Jahr 2008 wurde das Demenzpflegeheim Rietze in Edemissen, unweit der Stadt Peine, von Christina Siedentop mit insgesamt 20 Betten gegründet, 28 Fachkräfte sorgen sich um die Patienten. Die Einrichtung hat seither einen hervorragenden Ruf im Bereich der spezifischen Demenzpflege. Das Haus bietet zudem Synergiepotenzial mit dem zu Dorea gehörenden benachbarten Seniorenheim Wohnpark Peine.

Die zweite Einrichtung, die übernommen wurde, ist der Seniorenpark Landratenhof in Fallingbostel, der 1984 von Annemarie Kroggel etabliert wurde, der über 76 Betten inklusive acht Plätze für Kurzzeitpflege verfügt. 52 Mitarbeiter versorgen die ihnen anvertrauten Senioren, die in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht sind, das von einem 2,8 ha großen Park umgeben ist.

Mit der dritten Transaktion wurde der ambulante Pflegedienst Dat EstePflegeHus erworben, der seine Arbeit 2014 in Buxtehude aufnahm, wo Dorea bereits den Este Wohnpark betreibt. 51 Patienten werden rund um die Uhr von sieben Fachkräften versorgt. Damit verfügt Dorea über den dritten ambulanten Dienst, strebt aber weitere Zukäufe in diesem Pflegesegment an.

Die neuen Einrichtungen befinden sich im direkten regionalen Umfeld in denen Dorea bereits Seniorenheime unterhält. Dadurch wird die lokale Präsenz in Niedersachsen gestärkt und eine zügige Integration in die Unternehmensgruppe gewährleistet. Über die Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart.

Dorea ist weiterhin auf der Suche nach familiengeführten, mittelständischen Unternehmen, um seine Standortangebote ambulanter und stationärer Pflegedienstleistungen zu erweitern.

Über die Dorea Gruppe

Die Dorea Gruppe wurde im Juni 2015 mit dem Kauf der agitalis GmbH mit fünf Seniorenheimen gegründet und betreibt aktuell 38 Häuser. Sie verfolgt die Akquisitions-Strategie, mittelständischen Betrieben flexible Lösungen auch bei komplexen Eigentümerstrukturen oder Nachfolgefragestellungen anzubieten. Dabei kann in einer Transaktion neben dem Pflegebetrieb auch die Immobilie gemeinsam mit einem Partner erworben werden. Der Fokus liegt auf dem Aufbau eines integrierten Pflegeangebotes von der ambulanten über die stationäre Pflege bis hin zu spezialisierten Leistungen wie die Betreuung von demenziell und psychisch Erkrankten, sowie der Palliativpflege. Management und Mitarbeiter der Dorea Gruppe verfolgen das Ziel, einen attraktiven und soliden Unternehmensverbund mit starker Dachmarke zu formen.

Rückfragen richten Sie bitte an:
Hocke+Partner Kommunikation
Wolfpeter Hocke
Mobil: 0172 766 8866