Dorea übernimmt im Jahresendspurt sieben Heime

Der Pflegeheimbetreiber Dorea baut die Zahl der in diesem Jahr übernommenen Pflege- und Seniorenheime im letzten Quartal noch einmal kräftig aus. In den letzten drei Monaten des Jahres hat Dorea noch einmal sieben Häuser gekauft. Sie liegen in Niedersachsen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bremen und bieten Platz für 596 Senioren, die in der Hauptsache in Einzelzimmern untergebracht werden.

Im Jahr 2019 hat die Dorea-Gruppe damit insgesamt 18 Betriebe übernommen. Im Visier sind vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen, die den deutschen Pflegemarkt in der Breite nach wie vor prägen. Zur Dorea-Gruppe zählen nun insgesamt 75 Pflegeheime mit rund 7.150 Betten sowie Platz für etwa 1.250 ambulant betreute Patienten. Dorea plant im Jahr 2020 einen Umsatz von mehr als 250 Mio. Euro.

Quelle: https://www.immobilien-zeitung.de