Nach einer gefühlten Unendlichkeit, durch die Covid-19 Einschränkungen bedingt, konnten wir und unsere Bewohner*innen endlich wieder gemeinsam mit euch und Ihnen feiern, unterm dem Motto Zirkus hieß es „Manege frei für die Sommerfestfeierei“.

Bevor wir zu unseren Aufnahmen der Zirkusfeier kommen, möchten wir uns von ganzem Herzen bei Herrn Matzat bedanken ♥ es war wunderbar und uns allen eine Ehre, Sie bei uns im Haus zu einem solchen Anlass begrüßen zu dürfen und uns durch Ihre Unterstützung in unserem Handeln und Planen getragen zu wissen. Es ist uns wohl bekannt, dass es bei einem so vollen Terminplan keine Selbstverständlichkeit ist, mit hohem Besuch zu den Feierlichkeiten rechnen zu können!

Auch ihr, liebes Team, habt eine wahnsinnig gute und effiziente Arbeit geleistet. Auch ihr habt lange auf eine solche Festivität warten müssen und auch euch stand die Freude ins Gesicht geschrieben 🙂 Lasst uns weiter zusammenwachsen und unschlagbar werden ♥

Jetzt aber zu den eigentlichen Stars unserer Veranstaltung; wir hatten große Freude an der Vorstellung unserer Gäste vom Zirkus Frankordi aus Leinfelden-Echterdingen. https://www.zirkusfrankordi.de/


Ricardo und Jenni Frank als Hauptakteur*innen der Show mit ihren Kindern, den Nachwuchsartist*innen, Jason, Naomi und Joel betreiben den Zirkus Frankordi nun schon in 9ter Generation mit einem ausgetüftelten Programm, das jung und alt mit einer Mischung aus Artistik, Komödie & Witz sowie Zirkuszauberei gut zu unterhalten weiß.

 

Von der Vorstellung in der Manege gebannt, saßen wir den Darsteller*innen zu Füßen und riefen nach Zugaben, die uns zum Schluss auch in ganz besonderer Form der Nachwuchsartistik.

Und als wäre das nicht genug an Attraktion, ließen sie unsere Herzen mit ihrem Streichelzoo- der für einen Tag in unserem Garten residieren konnte- dahinschmelzen.

  

 

Waren die tierischen Besucher zu Anfang noch schüchtern und blieben lieber in ihrem sicheren Gatter…

…ließ sich schnell beobachten, wie wir uns alle bei DoreaFamilie Dietzenbach schnell gefühlt haben; auch die Ziegen waren sie selbst und suchten sich die besten (freiwachsenden) Leckereien des Gartens aus 🙂

   

Neben den Ziegen und den zu streichelnden Kleintieren wie Meerschweinchen, Kaninchen, Enten und Hühnern…

      

…brachte der Zirkus Frankordi auch Ponys und zwei Alpakas- Becky und Heidi- mit.
Becky und Heide bescherten uns den ein oder anderen Lacher, als sie über unser Gelände spazieren geführt wurden.

                   

Ein ganz besonderes Highlight für unsere Bettlebigen oder auch einfach nur nicht so sehr geselligen Bewohner*innen war der Besuch von Becky & Heidi IM Haus/Zimmer. Das war Zirkus zum Anfassen.

  

Auch einen zahmen Löwen konnten wir zum Fest bieten!
Darunter versteckte sich unser Heimbeiratsvorsitzender Michael Götz-Pijl. Auch hier bedanken wir uns von ganzem Herzen für die nicht enden wollende Unterstützung, sei es beim Organisieren von Externen oder der Arbeit vor Ort ♥

Auch allen anderen Helfern sprechen wir unseren tiefen Dank für die Unterstützung aus. Zwar ist für uns von DoreaFamilie Dietzenbach Helfen eine Herzensangelegenheit, wissen aber, dass es nicht überall selbstverständlich ist ♥ (natürlich auch allen, die wir nicht auf einem Foto erwischt haben!)
Und ein großes Dankeschön auch an alle Nachbarn im umliegenden Wohngebiet, die nach über einem Jahr unsere ausgelassene Stimmung mit uns geteilt und mit Begeisterung nach Fotos vom Streichelzoo gefragt hat.

Und jetzt, ENDLICH, kommen die Momente, für die wir all die Arbeit und den Schweiß jederzeit auf uns zu nehmen bereit sind; die Bewohner*innen

 

                

 

Bei Dosenwerfen und „Enten“-angeln haben wir Kirmeserinnerungen aus der Kindheit wachgerüttelt und vielen von euch und Ihnen ein breites Lächeln ins Gesicht gezaubert.
Natürlich war der Ehrgeiz schnell geweckt, denn wie bei jedem guten Budenspiel gab es auch einen Preis zu gewinnen. Mit Zuckerketten und Schaumwaffeln haben wir fast jeden Besucher an den Stand gelockt!

                          

Und wem nach Schaumwaffel und Zuckerkette noch der Geschmack nach etwas Süßem stand, dem wurde mit Popcorn und Zuckerwatte wieder das süße Zuckerlächeln aufs Gesicht gezaubert.

 

Hier wie versprochen, die ersten Bilder unserer Fotowand. Weitere Bilder gern, wie auf dem Aushang beschrieben, an m.neubert@doreafamilie-dietzenbach.de

   

Und damit bei all der Feierei die innere Uhr nicht ganz zum Stillstand kommt, gibt es natürlich wie nach altem Brauch auch Kaffee und (Zirkus-)Kuchen.

Es war uns wirklich ein Fest! Wir freuen uns riesig aufs nächste Jahr mit euch und Ihnen und hoffen dann vielleicht wieder ohne Masken und Restriktionen mit allen gemeinsam Feiern zu dürfen.