Liebe Angehörige, Liebe Besucher, Liebe Betreuer.
Wir möchten Sie über Änderungen des Besucherverfahrens, aufgrund der erhöhten Fallzahlen, informieren:

Die Besucherzeit ist von 09:30-18:00 Uhr. Der letzte Einlass erfolgt 17:30Uhr.
Es sind max. 2 Besuche pro Tag und für mind. 60 Minuten mit
á 2 Besuchern gleichzeitig (im Bewohnerzimmer), oder
á 4 Besucher gleichzeitig (im Außenbereich) gestattet.

  • Die Besuche werden ausschließlich vom sozialen Dienst koordiniert (für die Sicherstellung der Besucheranzahl)
  • Ohne Terminabsprache ist kein Besuch möglich. Der Einlass ist nur durch den Haupteingang gestattet!
  • Nach dem betreten werden Sie vom Soz. Dienst empfangen und es wird ein Kurzscreening (Datum, Kontaktdaten, Bewohnername, Uhrzeit bei Betreten und Verlassen, Messung und Dokumentation der Körpertemperatur, Abfrage nach Symptomfreiheit) durchgeführt.
  • Sie werden zum Bewohnerzimmer begleitet und auch wieder von einer Mitarbeiterin abgeholt.
  • Sie tragen selbstständig die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes!
  • Allgemein: Händedesinfektion, tragen eines Mund-Nasen-Schutz (MNS), Mindestabstand von 1,5m
    ‘-> Besucherzimmer: Trennscheibe bleibt vorhanden, MNS muss getragen werden
    ‘-> Im Außenbereich: MNS muss getragen werden
    ‘-> Im Bewohnerzimmer: MNS muss getragen werden (vom Bewohner und Besucher), ein Mindestabstand von 1.5m muss eingehalten werden,
    aber
    wenn beide Parteien eine gründliche Händedesinfektion durchführen, ist körperlicher Kontakt gestattet.
  • Das gemeinsame Verlassen der Einrichtung ist wieder möglich.
    Bitte achten Sie selbstständig auf die Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes.
    ‘-> die maximale Dauer von 6 und anschließender Quarantäne wurde am 29.10.2020 vom Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales aufgehoben.

Wir bitten Sie unsere Vorgehensweise zu verstehen und appellieren an Sie, dass Sie für den Schutz anderer mitverantwortlich sind!
Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!