„Pack die Badehose ein, nimm dein Krankenschwesterlein und dann geht`s ab zum Nauener Stadtbad…“

Unserer liebe Pflegekundin, Frau Buchholz feierte in diesem Monat ihren 99. Geburtstag.
In einem netten Gespräch, mit der Gesamtleitung Frau Schmidt, sagte Frau Buchholz; „Ach Mädel, ich würde gerne noch einmal Schwimmen gehen. Ich habe früher regelmäßig meine Bahnen im Schwimmbad gezogen, ich vermisse das so!!“

Dieses Gespräch hat Nachklang mit Erfolg. Nach Rücksprache mit den Angehörigen und der Badeaufsicht des Stadtbades Nauen, konnten wir Ihren Wunsch realisieren.
So geschah es; Frau Buchholz wurde morgens von der Pflegedienstleitung Frau Schulz und der Gesamtleitung überrascht und kurzer Hand ins Nauener Stadtbad entführt. Dort warteten schon ihre Tochter und Herr Jentsch, Teamleitung der Bademeister. In einem eigens, abgesperrten Bereich konnte Sie nun ihre Bahnen ziehen. Dieses Vergnügen hatte sie zuletzt vor 18 Jahren. Unser Oma „Irmchen“ erhielt für ihre heutige Schwimmstunde eine Medaillie und die Urkunde Rettungsschwimmer außer Dienst.

Erschöpft aber glücklich wird sich Frau Buchholz noch lange an diesen spontanen Ausflug erinnern. Die nächste Schwimmstunde zum 100. ist bereits im Kalender markiert.

 

Herzlichen Dank für die unkomplizierte und freundliche Unterstützung der Mitarbeiter des Nauener Stadtbades.