Bereits im Frühjahr dieses Jahres entstand in Gesprächen mit Angehörigen unserer Bewohner die Idee, einen Gedenkgottesdienst zu feiern.

Am Samstag, den 25. September 2021 war es nun so weit. Wir konnten in der „Gotteshütte“ den Gottesdienst feiern.

Nach einem Klavierstück zur Einstimmung wurden die Gäste durch unsere Einrichtungsleitung Frau Ebeling begrüßt.

Es folgten Grußworte durch die Pflegedienstleitung Schwester Olga und die Lesung des Psalm 34 überschrieben mit „Niemand muss verzweifeln!“.

Im Anschluss daran hielt Pastor Gerhard Bietz i.R. die Predigt. Er machte darin sehr deutlich, wie wichtig das Trauern aber auch der Trost für jeden sind.

Danach wurden die 28 ehemaligen Bewohner, die in der Zeit von Mai 2020 bis September 2021 verstorben sind, verlesen. Mit ganz persönlichen Worten wurde jede/r Einzelne durch unsere Betreuungskräfte verabschiedet. Darauf folgte ein Fürbittengebet.

Abgerundet wurde der Gottesdienst durch ein Segenslied, dass Christina Ebeling und Schwester Olga vortrugen.

Dieser besondere Gottesdienst tat allen Gästen gut und bot noch einmal Zeit zum Innehalten und Abschiednehmen.