Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken

Schneeflöcklein leis‘ herniedersinken.

Auf Edeltännleins grünem Wipfel

häuft sich ein kleiner, weißer Zipfel.

Und dort, vom Fenster her, durchbricht

den tunklen Tann ein warmes Licht.

 

Loriot, wer kennt ihn nicht. Ein Meister der Alltagskomik. Und das Gedicht zum Advent, wie ich finde ganz wunderbar und zum schmunzeln. Wenn ich von Loriot höre oder lese, so erfreut es mein Herz, so als wenn in meinem Herzen ein Licht angeht.

So laden wir Sie ein mit uns die Adventszeit zu beginnen. Lichter entzünden. Geschichten hören, den Weihnachtsduft atmen.

Lassen Sie sich überraschen!

Gemeinsam warten auf die Geburt unseres Herrn Jesu Christi. Mit jedem Licht welches wir auf dem Adventskranz entzünden, kommt seine Geburt näher.

So wünschen wir Ihnen und all denen, mit denen Sie sich im Herzen verbunden fühlen eine gesegnete Adventszeit.

Es grüßt Sie herzlichst Ihr

Martin Matthews

Einrichtungsleiter