Die Lorbeere hat in der guten Küche schon ihren festen Platz. Wichtig ist jedoch, dass die Lorbeere nicht nur lecker schmeckt sondern auch eine heilende Wirkung aufweist. Bereits die Römer verwendeten die Lorbeere als Tee zubereitet bei Halsschmerzen. Lorbeer öl hilft bei Kopfschuppen. Ein Dampfbad mit Lorbeerblättern macht die Atemwege frei und Löst festsitzenden Schleim. Desweiteren soll er eine gute Wirkung bei Rheuma und Gelenkschmerzen haben. Der Blick auf die Lorbeere lohnte sich also sehr bei der Kneipp-Runde. Die Bewohner und Bewohnerinnen waren sehr erstaunt. Eine Bewohnerin erzählt, dass Sie auf die heilende Wirkung von Lorbeere setzt, bei Verdauungsbeschwerden. Hier auch als Tee aufgesetzt, so die Bewohnerin.